Ganzheitliches Coaching für Mensch & Tier

Krankheit als Sprache der Seele und als Symbol. 


Körperliche Symptome sind immer Zeichen, die wir uns selbst geben. Wir zeigen uns damit z.B., dass etwas zu viel ist, dass wir eine Pause brauchen oder dass wir mit etwas kämpfen. Es ist wichtig diese Zeichen nicht zu ignorieren oder durch Medikamente zu unterdrücken, sondern sich mit ihnen zu befassen, zu verstehen, was sie uns sagen wollen, von ihnen zu lernen.

Denn, und das wird immer wieder vergessen: Dieser Körper sind wir selbst. Mit Kopfschmerzen sagen wir uns selbst etwas, genauso wie mit Magenbeschwerden, Müdigkeit oder ähnlichem.

Sich selbst nicht nur zuzuhören, sondern auch zu verstehen versuchen, WAS wir uns mit einem Symptom mitteilen wollen, ist ein erster Schritt auf dem Weg zu mehr Wohlbefinden und auch Gesundheit. Wir erwarten sehr viel von uns. Letztlich  rächt sich der Raubbau, den wir mit unserem Körper treiben und das sowohl auf körperlicher als auch auf seelischer Ebene.

 

Wenn wir lernen, den Signalen unseres Körpers zu vertrauen, werden so manche „kleine Krankheiten“ sofort eingedämmt. Der Körper zeigt meist schon, bevor wir richtig krank werden, dass etwas nicht Ordnung ist. Genaues „Hinhören“, das ist das richtige Rezept. Unser Körper wie auch unsere Seele wünschen sich nichts mehr, als dass wir genau hineinhören, hinfühlen und spüren. Wenn wir dies unterlassen, „keine Zeit“ dafür haben, werden die Signale, die Hilferufe immer deutlicher und drastischer, die körperlichen Symptome schlimmer.

 

Überlegen Sie doch vielleicht gleich jetzt, wie Sie mit sich besser umgehen, hinhören und hineinfühlen können.

 

Wie können sie sich selbst zeigen,
dass sie bereit sind, zuzuhören und dass sie bereit sind,
etwas gutes für sich zu tun?


 

 

 

Hund ArtGerecht & Fellnasen / AnDia Coaching  |  dogsnoopy80@hotmail.com l 0160/91271378